IG KulturGespräch

Gemeinderatswahl Graz 2017 – Fragen zur Kultur

Publiziert am Donnerstag, 12. Januar 2017

Anlässlich der Gemeindratswahl in Graz am 5.Februar verschickte die IG Kultur Steiermark einen Fragenkatalog mit 6 Fragen an die SpitzenkandiatInnen von ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne, KPÖ, Piratenpartei Steiermark und NEOS. Bis auf Mario Eustacchio (FPÖ) haben alle geantwortet.

Folgende 6 Fragen wurden gestellt:
1. Warum machen Sie Politik?
2. Welche Rolle hat Kunst und Kultur in der Gesellschaft?
3. Was ist für Sie Kultur?
4. Wohin soll sich Ihrer Meinung nach die Kultur entwickeln?
5. Welche Rolle spielt für Sie zeitgenössische Kunst?
6. Wie kommt Kultur in ihrem Wahlprogramm vor?

Hier die Antworten von:
* Siegfried Nagl / ÖVP
* Elke Kahr / KPÖ
* Tina Wirnsberger / Grüne
* Michael Ehmann / SPÖ
* Philip Pacanda / Piraten
* Niko Swatek / NEOS

Kultur im Wahlprogramm von ÖVP und FPÖ

Print Friendly Print Get a PDF version of this webpage PDF

MATRYOSHKA EFFECT

Publiziert am Donnerstag, 20. Oktober 2016

scan flyer

MATRYOSHKA EFFECT – Cultural Policies and its Ideologies
Lage von Kunst und Kultur in zeitgenössischen kapitalistischen Gesellschaften

Das Symposium fand am Freitag, 25. November 2016 an der Universität Graz, Universitätsplatz 2, 2. Obergeschoß, HS 02.21, in der Zeit von 9:30 Uhr bis 18Uhr statt.

Vorträge zum Nachhören von:
Franco Berardi (IT) Philosoph (Video)
Monika Mokre (A) Kulturwissenschafterin (Video)
Tim Renner (D) Staatssekretär für kulturelle Angelegenheiten des Landes Berlin (Video)
Vesna Vukov (CRO) Kuratorin und Wissenschafterin (Video)
Martin Wassermair (A) Politikwissenschafter, Kultur- und Medienaktivist (Video)

Seit dem Aufschwung des Neoliberalismus befinden sich der Kunst- und Kulturbereich in einem ständigen Wandel.
Die permanenten Änderungen der Reglementierung in diesen Gebieten beeinflussen nicht nur den Inhalt und die Bedeutung von Kunst und Kultur. Vielmehr bedingen sie auch neue Arten der Kunst- und Kulturproduktion. (mehr…)

Print Friendly Print Get a PDF version of this webpage PDF

Veranstaltungsgesetz: Erleichterungen für Kulturveranstaltungen

Publiziert am Donnerstag, 20. Oktober 2016

Im Jahr 2015 begann die IG Kultur Steiermark eine Gesprächsreihe mit VertreterInnen der Parteien im Landtag zur Verbesserung der Situation der steirischen Kulturinitiativen.
Ein wichtiger Punkt dabei war eine Novellierung des Veranstaltungsgesetzes, um Ausnahmeregelungen für Kulturinitiativen zu erreichen.
Nach einer Vielzahl von Lobbying-Gesprächen ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung gelungen!

Kulturelle Bildungsveranstaltungen im Bereich der Literatur, der bildenden Kunst oder Medienkunst werden vom Anwendungsbereich des Veranstaltungsgesetzes ausgenommen.

Hier zur Stellungnahme der IG Kultur Steiermark.

(mehr…)

Print Friendly Print Get a PDF version of this webpage PDF

Nachlese: Wie mit Politik Kultur gemacht wird

Publiziert am Montag, 18. Mai 2015

Zusammenfassung der kulturpolitischen Ereignisse und der Stellungnahmen der IG Kultur Steiermark von 2010 bis 2015:

Tabelle kulturpolitischer Maßnahmen und Vorschläge 2010 bis 2015

Wie mit Politik Kultur gemacht wird. Fakten und Fiktionen 2010 bis 2015

P2030911W P2040020W P2030984W

Pressereaktionen auf unsere Veranstaltung vom 12. Mai 2015 – ORF Steiermark, Kleine Zeitung, Kronen Zeitung, Falter:

(mehr…)

Print Friendly Print Get a PDF version of this webpage PDF

Kultur zur Wahl – Runder Tisch am 26.Mai

Publiziert am Mittwoch, 13. Mai 2015

Kunst und Diskussion – Fragen nach Stellenwert und Förderung für lokale und regionale Kulturprojekte

veranstaltet von Depot (Wien) in Kooperation mit eisenerZ*Art und IG Kultur Steiermark im Eisenerzerhof in Eisenerz

Anita Hofer, IG Kultur Österreich, IG Kultur Steiermark
Christine Holzweber, Bürgermeisterin Eisenerz, SPÖ
Gerhild Illmaier, eisenerZ*ART
Ingrid Lechner-Sonnek, Abgeordnete zum Steir. Landtag, Die Grünen Steiermark
Eva-Maria Lipp, Abgeordnete zum Steirischen Landtag, ÖVP
Michaela Zingerle, Styrian Summer Art, IG Kultur Steiermark
Moderation: Ute Baumhackl, Kleine Zeitung

Keine Anmeldung notwendig, Eintritt frei.

(mehr…)

Print Friendly Print Get a PDF version of this webpage PDF
Nächste Seite »